+39 02 4597757 info@dramsrl.com

Probleme & Lösungen

Auf dieser Seite finden Sie einige Probleme, auf die Sie stoßen können, mögliche Ursachen und Lösungen.

Blasen auf dem flansch
ursache: Blockiertes Ventil.

lösung: Supavent, Smartvent, Tuvent o Intellivent.

Blasen auf den verbindungslinien des teils
ursache: Blockiertes Ventil.

lösung: ästhetische Reparatur mit Patch&Go; funktionale Reparatur mit Drader Injectiweld.

Verformungen
ursache: blockiertes oder nicht richtig arbeitendes Ventil.

lösung: Supavent, Smartvent, Tuvent oder Intellivent.


ursache: keine gleichmäßige Abkühlung (nur der Außenbereich kühlt ab).

lösung: Druckausgleich und interne Abkühlung durch Luft mit Technovent; interne Abkühlung durch Wasser mit Supacool.


ursache: Zu frühes Ablösen des Teils aus dem Werkzeug aufgrund von zu starkem und nicht richtig aufgetragenem Trennmittel.

lösung: Verwendung von internem Trennmittel SORIN RM12 das die Kontrolle des Ablösens erleichtert.

Haftung der aufkleber
ursache: Chemische Charakteristik der Polyolefine.

lösung: Permanenter Aufkleber Mold In Graphic Systems®.

Oberflächliche porosität
ursache: Eingeschlossene Luftblasen auf der Teileoberfläche, Typ des verwendeten Rohmaterials, Herstellungszyklus, falsches oder zu viel verwendetes Trennmittel.

lösung: Surface Enhancer™ Spray, passiver Druckausgleich mit Supavent, Smartvent, Tuvent oder Intellivent, aktiver Druckausgleich mit Technovent + Supavent/Tuvent, internes Trennmittel SORIN RM12.

Bereiche mit zu wenig material
ursache: Zu wenig Hitze in den kritischen Bereichen während der Ablagerung des Granulats.

lösung: Thermikstäbe die im Voraus den kritischen Bereich im Werkzeug erhitzen, damit sich während des Produktionszyklus genug Granulat ablagert.


ursache: Das Granulat gelangt nicht in den fraglichen Bereich oder es ist notwendig, eine volle Stelle zu haben (Bereich mit einer großen Ansammlung von Material).

lösung: RMC3™, Rotational Molding Compound.

Unterschiedliche Teile
ursache: Ventil arbeitet bzw. öffnet sich zufällig (auf unvorhersehbare Weise teilweise blockiert oder offen).

lösung: Supavent, Smartvent, Tuvent oder Intellivent, arbeiten auf sich wiederholende und kontrollierte Weise; die Mitarbeiter der Qualitätskontrolle werden begeistert sein!

Zu hohe gasrechnung

lösung: Reduktion des Energieverbrauchs durch Verwendung von Supavent, Smartvent, Tuvent oder Intellivent die eine Temperaturherabsetzung des Ofens von 20°C ermöglichen; daher verringert sich die Menge an notwendigem Gas consumato.

Teile aus PP gehen kaputt
ursache: Zu hoher thermischer Verfall des Materials.

lösung: Verringerung der Brennzeit (auf dieses Weise verkürzt sich die Oxidation des Materials) durch Verwendung von Supavent, Smartvent, Tuvent und Intellivent.

Ungleichmäße zykluszeiten – zu lange abkühlung
ursache: Die Teile mit hoher Wandstärke können relativ rasch erhitzt werden, wenn sie jedoch nur von außen abgekühlt werden, muss die Abkühlung sehr langsam erfolgen, um Verformungen zu vermeiden.

lösung: Verwendung von Supacool, um rasch von innen her abzukühlen und einen Abkühlungszyklus, der dem der Erhitzung entspricht, zu erhalten.

Zu langer herstellungszyklus

lösung: Reduktion des Wärmezyklus durch Verwendung von Supavent, Smartvent oder Intellivent und folglich auch Verkürzung des Abkühlungszyklus, da die Abkühlung bei niedrigeren Temperaturen beginnt (PIAT ist niedriger). Der Zyklus kann noch mehr verkürzt werden, indem man einen aktiven Druckausgleich im Ofen und eine interne Luftabkühlung unter Verwendung von Technovent und Tuvent/Supavent durchführt.

Verletzung beim entgraten der teile
ursache: Verwendung von offengelegenen Klingen.

lösung: Verwendung des Entgraters Flash trimmer.

Granulat tritt aus dem werkzeug aus, undichter flansch
ursache: Spezifisches Trennmittel für Flansche Sorex DF15.

lösung: PL-S® Parting Line Sealer™.

Ausschussteil aufgrund von graten im inneren
Ich möchte ein eingefärbtes teil herstellen, habe aber kein färbiges granulat im haus?
Wie kann ich eine verschweißung erzeugen, die solange wie das teil selbst hält?

lösung: Verwendung von dem Schweißgerät Drader Injectiweld.

Wie kann ich einen behälter personalisieren?

lösung: Verwendung von dem Schweißgerät Drader Injectiweld, das erlaubt, auf dem Teil Ausgänge, Eingänge oder Befestigungsteile anzubringen.

Teile aus recycle-material gehen kaputt
ursache: Zu hoher thermischer Verfall des Materials.

lösung: Verringerung der Brennzeit (auf dieses Weise verkürzt sich die Oxidation des Materials) durch Verwendung von Supavent, Smartvent, Tuvent und Intellivent.

Man möchte auf dem gleichen arm sowohl ein teil aus PP als auch aus PE produzieren; das teile aus PP braucht jedoch mehr hitze im vergleich zu dem aus PE

lösung: Verwendung von Supavent, Smartvent oder Intellivent im Werkzeug für das Teil aus PP, um die notwendige Hitze für die Brennzeit so zu verringern, damit sie der Hitzeanforderung des PE teils entspricht.

Ich produziere große behälter und verschicke sie auf der ganzen welt und bezahle für die luft?

lösung: Verschweißen mit Powercore. Powercore ermöglicht es, kleinere Teile zu produzieren, die dann an Ort und Stelle verschweißt werden können.

Notwendigkeit, zwei oder mehrere eingefärbte teile zu produzieren

lösung: Verwendung sowohl von MIGS® Color In Systems® als auch von Color On Systems® , um auf permanente Weise den Bereich oder die Bereiche, die eine andere Farbe benötigen, einzufärben.

Keine perfekte entgratung, ästhetisch nicht schön
ursache: Verwendung einer nicht geeigneten Vorrichtung zum Entgraten.

lösung: Verwendung des Entgraters sbavatore Flash trimmer.

Zu große teile für den versand

lösung: Produkt in mehreren Teilen herstellen und am Zielort mit Powercore zusammenschweißen.